Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte.

Die aktuelle Lage macht es erforderlich, dass insbesondere auch Kulturveranstalter und Kultureinrichtungen an einer effektiven Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus mitwirken.
Bitte informieren Sie sich daher über eventuelle Änderungen bei den Veranstaltungsangeboten auf der Website des jeweiligen Veranstalters.
Alle aktuellen Informationen zur Lage in Münster sowie Verweise zu den Verordnungen und Erlassen des Landes NRW:

www.muenster.de/corona


Corona-Virus

(Foto: Pixabay)

Alle wichtigen Corona-Informationen für Kulturschaffende in Münster

Die Besonderheit der aktuellen Situation und die weitreichenden Konsequenzen für unser aller Leben müssen an dieser Stelle nicht betont werden. Zumal die weiteren Entwicklungen und die daraus resultierenden Folgen nicht vorhersehbar sind und ein Ende der Pandemie nicht absehbar ist.
Die Unsicherheit in Bezug auf den Umgang mit öffentlichen Förderungen und finanziellen Ausfällen ist gerade auch bei den freien Kunst- und Kulturschaffenden groß. Das ist auch der Kulturverwaltung Münster bewusst. Daher veröffentlichen wir auf dieser Website aktuelle Informationen zum Umgang mit den vom Kulturamt geförderten Projekten und hoffentlich hilfreiche Handreichungen für die freien Kulturschaffenden in Münster.
Alle Informationen


Porträtfoto

Wilhelm Gruber (Foto: privat)

LiteraturLine: Wilhelm Gruber mit seinem ersten Roman

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum ganz unterschiedlicher Lesungen im monatlichen Wechsel. Im Dezember zu hören: Der münstersche Autor Wilhelm Gruber stellt seinen ersten Roman "Wasserstandsmeldungen" vor.
Zur Literaturline


Abbildung des Autors Niq Mhlongo

Niq Mhlongo (Foto: Lisa Skinner)

Afrikanische Perspektiven:
Online-Lesung mit Niq Mhlongo

Der 1973 in Soweto geborene Niq Mhlongo beschreibt in seinem Roman "Way Back Home", wie sich alte Kämpfer heute im neuen Südafrika Aufträge zuschanzen. Wie sie in Luxus leben und von Gewalterfahrungen bis in die Gegenwart verfolgt werden. Vor mehr als 25 Jahren endete das weiße Apartheidsregime und ein demokratisches Südafrika weckte Hoffnungen. Aber soziale Ungleichheit, Chancenlosigkeit und Korruption schlagen in der Bilanz negativ zu Buche. Die Lesung findet online statt. Den deutschen Text liest der Schauspieler Carsten Bender.
Donnerstag, 3. Dezember 2020, 19 Uhr
Link zur Veranstaltung auf Anfrage: AfrikanischePerspektiven@t-online.de


Startbild des Christmas Countdown

Der Kleine Bühnenboden präsentiert:
"Christmas Countdown"

Da das Tor des Kleinen Bühnenboden aus bekannten Gründen geschlossen ist, werden stattdessen digitale Türchen geöffnet: An jedem Tag in der Adventszeit wird im "Christmas Countdown" auf Facebook und YouTube eines von 24 Online-Türchen präsentiert, hinter denen sich verschiedenste Kultur-Miniaturen verbergen. Der Christmas Countdown startet am 1. Dezember 2020 täglich gegen 19.30 Uhr. Zum Christmas Countdown


Abbildung des Künstlers Filippo Vignato auf dem Jazzfestival 2020

Filippo Vignato, Jazzfestival 2020 (Foto: Ansgar Bolle)

Internationales Jazzfestival Münster fällt aus

Aufgrund der derzeitigen Entwicklung des Pandemiegeschehens und der damit verbundenen Einschränkungen wird das Internationale Jazzfestival Münster im Januar 2021 nicht stattfinden. In den vergangenen Monaten wurde im Kulturamt intensiv an einer coronatauglichen Version eines Internationalen Jazzfestivals gearbeitet. Insbesondere die unkalkulierbaren Entwicklungen des Infektionsgeschehens sowie Reiseeinschränkungen für die Künstlerinnen und Künstler machen eine realistische Planung aber derzeit nicht möglich. Spätestens für Januar 2022 ist die nächste Ausgabe geplant. Zum Internationalen Jazzfestival Münster


Speicher 2 am Hafen (Foto: Presseamt Münster / Joachim Busch)

Speicher 2 am Hafen (Foto: Presseamt Münster / Joachim Busch)

Stadt vergibt neun Künstlerateliers

Im Atelierhaus Speicher II am Stadthafen Münster werden im kommenden Jahr neun Ateliers frei.
Ab sofort können sich professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen sowie Abgänger, Examenskandidaten und Meisterschüler der Kunstakademie Münster beim Kulturamt der Stadt Münster bewerben. Über die Vergabe der Ateliers entscheidet eine Jury.
Bewerbungsschluss ist der 21. Dezember 2020.
Mehr zur Vergabe der Ateliers


Abbildung des Plakats zur Ausstellung

"nullen" im Wewerka-Pavillon

Zwei schwarze Tore stehen sich im Wewerka-Pavillon gegenüber. Angetrieben durch Rolladenmotoren, fahren vier mit Wasser gefüllte Acrylglasrohre aus den wuchtigen, dunklen Holzgerüsten langsam hinab und wieder herauf. Im Gegensatz zu Rollläden erfüllen die kinetischen Objekte nicht die Funktionen von Verdunklung, Sichtschutz oder Einbruchhemmung. Vielmehr zeigen sich die Konstruktionen als statisch-mechanische Gebilde, die in ihrer versetzten Bewegung in einer Art dialogischem Ballett den Wewerka-Pavillon grafisch ausloten. In seiner transitiven Bedeutung verweist der Titel "nullen" auf das Zurücksetzen zu einem Ausgangspunkt. Hui-Chen Yun und Yui Tombana spielen in ihrer raumgreifenden und zugleich minimalistischen Arbeit mit den Eigenschaften von Elementen und ihrer Ambivalenz.
11. November bis 20. Dezember 2020
Wewerka-Pavillon, Kardinal-von-Galen-Ring / Annette-Allee / Aasee-Uferweg
Alle Infos: www.kunstakademie-muenster.de


Die Abbildung der Einladungskarte zeigt zwei Kunstobjekte aus der Ausstellung

Einladungskarte Hyun Gyoung Kim und Annette Kuhl

"Alte Bekannte" im no cube
Keine Vernissage, aber andere Einblicke ...

Für den 14. November 2020 war die Eröffnung der Ausstellung "alte Bekannte" im no cube geplant. Die Einladungskarten waren schon gedruckt, doch Ausstellungen in der aktuellen Situation müssen ausfallen oder andere Wege gehen. Die Künstlerinnen Hyun Gyoung Kim und Annette Kuhl entschieden sich, nicht ganz abzusagen, und wählten einen sicheren Weg: Eine digitale Dokumentation der Präsentation in Form kurzer Filmbeiträge. Der Filmer Ragnar Kopka fing in Stippvisiten den Aufbau ein und setzte nach Wünschen der Künstlerinnen die entstandene Präsentation ins rechte Licht. So kann zwar nicht in die Ausstellung, aber zum digitalen Kurzfilmbesuch eingeladen werden.
no cube, Achtermannstraße 26, Münster
Zu den Filmbeiträgen: www.youtube.com


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks