Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte.

Die aktuelle Lage macht es erforderlich, dass insbesondere auch Kulturveranstalter und Kultureinrichtungen an einer effektiven Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus mitwirken.
Bitte informieren Sie sich daher über eventuelle Änderungen bei den Veranstaltungsangeboten auf der Website des jeweiligen Veranstalters
.

Corona-Virus

(Foto: Pixabay)

Alle wichtigen Corona-Informationen für Kulturschaffende in Münster

Die Besonderheit der aktuellen Situation und die weitreichenden Konsequenzen für unser aller Leben müssen an dieser Stelle nicht betont werden. Zumal die weiteren Entwicklungen und die daraus resultierenden Folgen nicht vorhersehbar sind und ein Ende der Pandemie nicht absehbar ist.
Die Unsicherheit in Bezug auf den Umgang mit öffentlichen Förderungen und finanziellen Ausfällen ist gerade auch bei den freien Kunst- und Kulturschaffenden groß. Das ist auch der Kulturverwaltung Münster bewusst. Daher veröffentlichen wir auf dieser Website aktuelle Informationen zum Umgang mit den vom Kulturamt geförderten Projekten und hoffentlich hilfreiche Handreichungen für die freien Kulturschaffenden in Münster.
Alle Informationen


Theaterszene

Städtische Mittel für die freie Theaterszene
Jetzt Förderanträge für 2021 einreichen – Abgabefrist: 26. Oktober

Auch im kommenden Jahr beabsichtigt die Stadt Münster, die professionelle freie Theaterszene in Münster bei Ihren Produktionsvorhaben zu unterstützen. Theatergruppen und –labels, die Produktionen im nächsten Jahr vorsehen oder an Konzeptionsförderungen interessiert sind, sollten sich den 26. Oktober 2020 als Stichtag notieren. Bis dahin müssen die entsprechenden Anträge im städtischen Kulturamt vorliegen. Danach gibt ein unabhängiges Theaterkuratorium Empfehlungen an den Kulturausschuss, der endgültig über die Vergabe der Gelder entscheidet.
Auch die Produzenten und Gruppen des Freien Kindertheaters sind aufgerufen, ihre Anträge für das kommende Jahr zu stellen. Es gilt die gleiche Abgabefrist.
Alle Informationen


Matthias Engels, Thomas Kade und Thorsten Trelenberg

Matthias Engels, Thomas Kade und Thorsten Trelenberg (Foto: privat)

Die Anthologie »HölderLinks« in der LiteraturLine

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum ganz unterschiedlicher Lesungen im monatlichen Wechsel. Im September stellen Matthias Engels und Thorsten Trelenberg die Anthologie »HölderLinks« der Gruppe LiteraturRaum DortmundRuhr vor.
Zur Literaturline


Plakat zur Produktion 'Das Leben? Ein Traum.' Foto eines schlafenden älteren Mannes, darüber der Titel des Stücks.

Das Leben? Ein Traum.

Das HollaDieWaldfee-Theater präsentiert eine dramatische Komödie frei nach Calderon de la Barca.
Einem Königspaar wird ein Sohn, Sigismund, geboren. Die Mutter stirbt und es gibt Voraussagen, dass der Sohn ein tyrannischer Herrscher werden soll. So beschließt der König, seinen Sohn offiziell für tot zu erklären und lässt ihn unentdeckt in einem Kerker aufwachsen. Als der Sohn erwachsen ist, lässt der König ihn als "Test" auf den Thron zu setzen, um zu schauen, ob er wirklich ein Tyrann ist. Als sich dies bestätigt, wird er im Schlaf betäubt und wieder in seinen Kerker gebracht, wo ihm erzählt wird, alles Erlebte sei nur ein Traum gewesen. Da er sich nun nicht mehr sicher ist, ob nicht vielleicht das jetzt Erlebte auch nur ein Traum ist, beschließt er, aus diesem als besserer Mensch zu erwachen.
Das Stück zeigt, dass man als Mensch dazu fähig ist, durch die eigene Wahrnehmung und das eigene Denken sein Verhalten grundsätzlich zu bewegen und zu verändern. Menschliches Handeln und Wirken ist somit „frei“ und keinesfalls „alternativlos“.
Premiere: Freitag, 2. Oktober 2020, 20 Uhr,
Der Kleine Bühnenboden, Schillerstraße 48a, Münster

Weitere Termine und alle Infos: www.derkleinebuehnenboden.de


Logo Literaturverein Münster

Thomas Sparr: "Todesfuge. Biographie eines Gedichts"

Das Jahr 2020 ist in doppelter Hinsicht ein Celan-Jahr: Vor 100 Jahren wurde Paul Celan geboren, vor 50 Jahren hat er den Freitod gewählt. Unlöslich mit seinem Namen verbunden ist ein Gedicht, das wie kein zweites nach 1945 eine solche internationale Berühmtheit erlangte: "Todesfuge". Celan hat es geschrieben unter dem unmittelbaren Eindruck der Ermordung seiner Eltern durch die Nationalsozialisten.
Thomas Sparr hat diesem Gedicht ein ganzes Buch gewidmet und stellt dieses mit einer Lesung im Franz Hitze Haus vor.
Coronabedingt ist eine Voranmeldung erforderlich.
Mittwoch, 7. Oktober 2020, 19 Uhr
Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, Münster

Alle Infos: www.literaturverein-muenster.de


Abbildung des Plakats zur Veranstaltung

Literatur Film Festival Münster 2020

Das Literatur Film Festival Münster widmet sich ab 2020 als deutschlandweit erstes Filmfestival explizit den vielfältigen Adaptionen literarischer Texte. Auch inhaltlich setzt sich LITFILMS mit den Schnittstellen zwischen den Kunstformen Literatur und Film auseinander. Das Festival öffnet sich zudem in die Stadt Münster und das Umland und bezieht insbesondere etablierte Literatur-Orte mit ein. Das Programm selbst ist ein Hybrid zwischen Werkstatt und Festival. Die Festivalteröffnung startet mit einem Literaturfilmabend zu "Radio Heimat" mit Frank Goosen und Matthias Kutschmann.
16. September 2020 bis 11. Oktober 2020
Festivaleröffnung: 16. September, 20 Uhr
Schloßtheater, Melchersstraße 81, Münster

Spielplan und Tickets


Bei einer Führung wird ein Gemälde vorgestellt.

Kunst beim Rundgang erleben. (Foto: Siemeling)

Kunst-Rundgänge statt Schauraum

Der Schauraum, das Fest der Museen und Galerien, fällt coronabedingt in diesem Jahr zwar aus, auf die begleitenden Kunst-Rundgänge verzichten muss man aber nicht. Das Schauraum-Führungsteam hat mit Unterstützung des Kulturamts ein alternatives Programm konzipiert. An sechs Sonntagen von Ende August bis Anfang Oktober öffnen die beteiligten Galerien exklusiv ihre Türen. Die jeweils zweistündigen Touren führen unter den aktuellen Corona-Hygieneauflagen zu Ausstellungen und Galerien in den Hafen, in die Innenstadt und zum Germania Campus.
Jeweils sonntags, 30. August bis 11. Oktober 2020, 11 Uhr
Verschiedene Treffpunkte in Münster
Weitere Informationen und Anmeldung


Ankündigungsplakat gelb mit schwarzem Raben

KinderFilmFest – Anmeldung für Workshops gestartet

Ab sofort können sich Kinder für die Workshops auf dem diesjährigen KinderFilmFest anmelden. Die 38. Ausgabe des traditionsreichen Kinderfestivals, das in den Herbstferien stattfindet, bietet gleich mehrere Workshops zum Thema Filmton an. So geht es z. B. um das Geräuschemachen oder um die musikalische Begleitung eines Films. Wie immer steht auch wieder ein Krimi-Filmdreh auf dem Programm.
Alle Informationen und Anmeldemöglichkeiten für die Workshops sowie zu den 15 Filmen des Programms: www.kifife.de


Abbildung des Plakats zur Veranstaltung

"Zwei Räume" im Wewerka Pavillon

Quer durch den Wewerka Pavillon ziehen sich zwei Wände aus hängenden Stoffbahnen. Auf der einen Seite farbenfroh und luftig, auf der anderen Seite dunkel und schwer. Jiyeon Kang entwirft mit ihrer Arbeit "Zwei Räume" ein Erinnerungsbild an ihre Kindheit in Südkorea. Angegliedert an das Elternhaus hatten ihr Vater eine kleine Schneiderei und ihre Mutter ein Kleidungsgeschäft, welches in zwei separaten Räumen maßgeschneiderte Kleidung für Männer und Frauenkleidung im westlichen Modestil anbot. Sind die ursprünglichen Räume heute im Hintergrund der Geschichte verschwunden, zeigen sie sich im Pavillon als spannende, bildhauerische Arbeit mit einer abstrakt-malerischen Qualität.
2. September bis 25. Oktober 2020
Wewerka Pavillon, Kardinal-von-Galen-Ring / Annette-Allee / Aasee-Uferweg

Alle Infos: www.kunstakademie-muenster.de


Einladungskarte mit schwarzen Vogelflügeln

KUNST STOFF
Anne Kückelhaus & Tanja Kriebel

Geplant ist eine installativ verbindende Crossover-Ausstellung: Tanja Kriebel aus Trier ist Modedesignerin und entwirft avantgardistische Mode in eigenen Kollektionen. Anne Kückelhaus ist Künstlerin aus Münster, die in ihren Werken Bildhauerei, Zeichnung und Installation miteinander verbindet. 2017/18 lernten sie sich kennen und beschlossen auf Grund vielfältiger Interessensüberschneidungen eine Kunst und Mode verbindende Zusammenarbeit. So entstand 2018 die erste KUNST STOFF Kollektion.
no cube – atelier- und schauraum in Münster, Achtermannstraße 26, Münster
30. August bis 4. Oktober 2020

Alle Infos: www.nocube.net


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks