Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten finden Sie Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte. Lassen Sie sich von unseren Veranstaltungstipps inspirieren. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und Entdecken!

Wir empfehlen – Sie wählen! Unsere Veranstaltungs-Tipps
Die handverlesene Auswahl vom Team des Kulturamts für die nächsten Tage:

Porträtfoto

Anja Kampmann (Foto: Juliane Henrich)

LiteraturLine mit Anja Kampmann

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum ganz unterschiedlicher Lesungen im monatlichen Wechsel. Im Januar zu hören: Die Lyrikerin Anja Kampmann liest vier bisher unveröffentlichte Gedichte. Die Aufnahme entstand im Rahmen des Poesiefestivals Berlin 2019.
Zur Literaturline


Logo

Musik-Campus:
Zwei Angebote an zwei Tagen

GESPRÄCHE | AUSTAUSCH | SZENARIEN | IDEEN
Das Kulturdezernat der Stadt, die Westfälische Schule für Musik, das Sinfonieorchester Münster und die Musikhochschule laden die Akteure der Musikszene Münsters zur Teilnahme an einem Informationsabend und einem Workshop zur Entwicklung des Musik-Campus in Münster ein. Beim Informationsabend berichten die Institutionen, was in der städtischen Projektgruppe zusammen mit der Westfälischen Wilhelms-Universität bereits vorgedacht wurde. Beim folgenden Workshop werden dann auf der Grundlage der Erkenntnisse des Informationsabends gemeinsam Szenarien und konkrete Vorschläge für den Musik-Campus erarbeitet.
Anmeldungen sind per E-Mail noch bis zum 26. Januar 2020 möglich: 44_fsj-1@stadt-muenster.de (Bitte angeben: Name, Vorname, welche Musikvereinigung, Gruppe, Institution wird vertreten)
Informationsabend: Dienstag, 28. Januar 2020, 19 Uhr
Workshop: Samstag, 1. Februar 2020, 11 bis 14 Uhr
jeweils in der Aasee-Mensa, Bismarckallee 11, Münster

Hinweis: Die Teilnahme am Workshop ist nur möglich, wenn Sie den Informationsabend besucht haben. Je Musikvereinigung, Gruppe, Institution können maximal 2 Personen teilnehmen.


Logo

Stadtforum "Musik-Campus"

Eine weitere Veranstaltung bieten die MünsterZukünfte 20|30|50 an: Beim nächsten Stadtforum soll das Profil des Musik-Campus vor allem aus Perspektive von Stadtentwicklung und Städtebau betrachtet werden. Oberbürgermeister Markus Lewe lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger dazu ein, ihre jeweiligen Sichtweisen in die gemeinsamen Erörterungen einzubringen.
Montag, 3. Februar 2020, 18.30 bis 22.00 Uhr
Mensa am Aasee, Bismarckallee 11, Münster

Alle Infos und Anmeldungen bis zum 29. Januar 2020 unter www.zukunft-muenster.de


Logo

Kunstpreise "CityARTists" 2020
Bis zum 15. März beim Kulturamt bewerben

Unter dem Titel "CityARTists" schreibt das NRW Kultursekretariat (NRWKS) gemeinsam mit seinen Mitgliedskommunen - darunter auch die Stadt Münster - eine Förderung für Bildende Künstlerinnen und Künstler ab 50 Jahren aus. Die Preisgelder in einer Höhe von insgesamt 50.000 Euro werden als Stipendien an bis zu zehn Künstlerinnen oder Künstler aus zehn Mitgliedsstädten vergeben. Eine lokale Jury trifft unter der Federführung des Kulturamts der Stadt Münster eine Auswahl aus den Bewerbungen und schlägt der zentralen Jury des NRWKS eine Künstlerin oder einen Künstler vor.
Alle Infos zur Ausschreibung


Plakatmotiv

"Naturliches – Kunstliches"
Harald Forst und Saskia Jirka im Kap.8

Innerhalb der Ausstellungsreihe "Potenziale" stellt das Kap.8 im Bürgerhaus Kinderhaus das Künstlerduo Harald Forst und Saskia Jirka vor. Die Natur und ihre Erscheinungsform sind für Forst und Jirka von besonderem Interesse. Ihre Ausstellung "Naturliches – Kunstliches" präsentiert zwei Sichtweisen auf und in die Natur, mal ganz nah und mal sehr fern voneinander, aber stets in irritierender Harmonie.
20. Januar bis 15. März 2020
Eröffnung: Montag, 20. Januar, 19.30 Uhr
Kap.8 im Bürgerhaus Kinderhaus, Idenbrockplatz 8, Münster

Alle Infos: www.stadt-muenster.de/kap8


Bandfoto

Deep Schrott (Foto: Helmut Hergarten)

"Deep Schrott" im Hot Jazz Club

Neben eigenen Kompositionen bearbeiten Deep Schrott mit Vorliebe Klassiker aus Rock und Pop: Led Zeppelin, die Beatles, Fleetwood Mac, die Rolling Stones, King Crimson, Slipknot oder Kylie Minogue in Versionen für vier Bass-Saxophone. Als Inspirationsquelle dient denn auch – neben Strukturen und Parametern aus Jazz, Improvisierter Musik oder Neuer Kammermusik – immer wieder das Rockgenre mit Grunge, Heavy Metal, Thrash Metal oder Punk. Dies alles ist überraschend, einzigartig, skurril und überwältigend. Es ist Deep Schrott.
Wollie Kaiser (sax), Andreas Kaling (sax), Jan Klare (sax), Dirk Raulf (sax)
Samstag, 25. Januar 2020, 21 Uhr
Hot Jazz Club, Hafenweg 26b, Münste
r
Alle Infos: www.hotjazzclub.de


Dr. M. Moustapha Diallo - Porträtfoto

Dr. M. Moustapha Diallo (Foto: Christiana Diallo-Morick)

Afrikanische Perspektiven:
"Entkolonisierung und Freiheitskampf"

In der Reihe "Afrikanische Perspektiven" stellt der Literaturwissenschaftler Dr. M. Moustapha Diallo Ideen der Schriftsteller Aimé Césaire (1913 – 2008) und Frantz Fanon (1925 – 1961) vor, die für die Entkolonisierung afrikanischer Länder und die Selbstbehauptung der Menschen von Bedeutung waren und es noch heute sind. Markus von Hagen liest Texte aus den Werken von Césaire und Fanon.
Donnerstag, 30. Januar 2020, 19.30 Uhr
VHS, Forum 1, Aegidiimarkt 3, Münster

Alle Infos: www.facebook.com


Bildmotiv

Skrytin Systur: "Brechen und Biegen"

Warum ist Theater heute noch relevant? Kann man noch ein weiteres Stück ertragen? Das neue Theaterlabel Skrytin Systur lädt ein, sich diesen Fragen zu stellen: Nach einer mittelmäßig erfolgreichen Premiere opfern sich die Mitwirkenden einer Theaterproduktion den Zuschauern für ein Nachgespräch. Der Regisseur ist zynisch, die Nebendarstellerin hysterisch, der Assistent versucht selbst Fuß in der Branche zu fassen. Ein überforderter Dramaturg versucht die notwendige Vermittlungsarbeit zu leisten. Können sie Theater noch retten? Als neu gegründetes Label präsentieren Lennart Aufenvenne und Sebastian Voosholz mit "Brechen und Biegen" einen Abend, der Fragen aufwirft und sie mit Waffen und nackter Haut beantwortet.
Freitag, 31. Januar (Premiere) und Samstag 1. Februar 2020, 20 Uhr
Sonntag, 2. Februar 2020, 18 Uhr
Kammertheater Der Kleine Bühnenboden, Schillerstraße 48a, Münster

Alle Infos: www.derkleinebuehnenboden.de


Theaterszene

Szene aus "ON - OFF" (Foto: Matteo Chiura)

La Baracca–Testoni Ragazzi spielt "ON - OFF"

Auf der Bühne steht eine Leiter und jede Menge Kabel, Schalter und Lampen liegen herum. Und dann ist da noch ein Schauspieler … Doch schnell wird klar, wer hier die Hauptrolle spielt: das Licht! Ständig verwandelt es sich und ändert seinen Charakter. Aus Lampen, Birnen und Kabeln werden Blumen, ein Tänzer, ein Karussell, Mutter, Vater und Kind. Das Theater La Baracca-Testoni Ragazzi aus Bologna in Italien spielt in seinem Stück "ON – OFF" mit der Faszination, die Licht auf Kinder ausübt. Ein großes Vergnügen gegen die Angst im Dunkeln. Für Kinder ab 2 Jahren.
Mittwoch, 12. Februar 2020, 9 Uhr und 10.45 Uhr
Theater in der Meerwiese, An der Meerwiese 25, Münster

Alle Infos: www.stadt-muenster.de/meerwiese


Stilleben von Friedrich Wilhelm Liel, Anrichte mit Blumenvase, Uhr und Blumenstrauß, Öl

Stilleben von Friedrich Wilhelm Liel, 1922

Gemeinsam für die Kunst – Die Anfänge der Freien Künstlergemeinschaft Schanze

Eine Künstlergemeinschaft, die auf eine 100jährige Geschichte zurückblicken kann, ist eine Seltenheit im Kunstbetrieb. Die Ausstellung präsentiert aus dem Sammlungsbestand des Stadtmuseums sowie mit zahlreichen Leihgaben bedeutende Werke der Gründergeneration der Freien Künstlergemeinschaft Schanze aus den Jahren zwischen 1920 und 1930. Eingebettet sind die künstlerischen Arbeiten in das ausgefallene und anekdotenreiche Vereinsleben der Schanze. Neben der Ausstellung im Stadtmuseum ist eine weitere Ausstellung mit einer Zeitkapsel anlässlich des Jubiläumsjahres vom 17. November bis 20. Dezember 2019 in der Torhausgalerie Münster (Neutor 2) zu sehen.
12. November 2019 bis 19. April 2020
Stadtmuseum Münster, Salzstraße 28, Münster

Alle Infos: www.stadt-muenster.de/museum


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks

Logo der Kunsthalle Münster (Schriftzug)
Logo des Theaters im Pumpenhaus