Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten finden Sie Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte. Lassen Sie sich von unseren Veranstaltungstipps inspirieren. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und Entdecken!

Wir empfehlen – Sie wählen! Unsere Veranstaltungs-Tipps
Die handverlesene Auswahl vom Team des Kulturamts für die nächsten Tage:

Kadri Voorand

Kadri Voorand (Foto: Stina Kase)

Internationales Jazzfestival Münster:
Vorverkauf startet am 15. November

40 Jahre Internationales Jazzfestival Münster: Das Konzept und die Dramaturgie für die 27. Ausgabe mit 17 Konzerten stehen. Die künstlerische Leitung setzt an den drei Festivaltagen auf kontrastreichen aktuellen Jazz aus 15 Ländern, darunter acht Deutschlandpremieren. Eingeladen sind einflussreiche Instrumentalisten aus dem weltweiten Jazz - darunter der Trompeter Erik Truffaz oder der Cellist Erik Friedlander -, Ausnahmestimmen wie die Estin Kadri Voorand (Foto) oder die Ungarin Veronika Harcsa und dynamische Stimmen der jüngeren Szene.
4. bis 6. Januar 2019
Theater Münster, Neubrückenstraße 63, Münster

Der Vorverkauf beginnt am Donnerstag, 15. November, um 10 Uhr an der Theaterkasse, Tel. 02 51/59 09-100, oder online: www.theater-muenster.com.
Programm-Infos zum Festival: www.jazzfestival-muenster.de


Foto

LiteraturLine im November:
Das Münsterland als Märchenland

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum unterschiedlichster Lesungen im monatlichen Wechsel. Im November zu hören: »Märchen des Münsterlandes. Märchen – Sagen – Spukgeschichten«, zusammengestellt vom Wolbecker Märchenpädagogen Oliver Geister.
Zur LiteraturLine


Foto

Speicher II am Hafen (Foto: Presseamt Münster / Joachim Busch)

Bewerbung für Ateliers im Speicher II läuft

Im Speicher II am Hafen werden im nächsten Jahr neun Ateliers frei, für die sich Künstlerinnen und Künstler bis zum 4. Januar 2019 bewerben können. Die öffentlich geförderten Ateliers sollen den Weg in die Freiberuflichkeit erleichtern. Eingeladen sich zu bewerben sind daher Abgänger, Examenskandidaten und Meisterschüler der Kunstakademie sowie eigenständig tätige Künstler, die in Münster arbeiten wollen. Das Kulturamt Münster nimmt die Bewerbungen entgegen, die Auswahl trifft eine Jury unter Berücksichtigung der künstlerischen Qualität.
Alle Informationen und das Exposé


Logo Kulturrucksack, schwarzer Rucksack mit bunten Punkten

Kulturrucksack 2019 - Jetzt bewerben!

Ab sofort können sich Kulturschaffende und Kultureinrichtungen aus Münster mit ihren Projekten um die Kulturrucksack-Mittel 2019 bewerben. Gesucht werden Projekte aller Sparten, die Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren prägende Erfahrungen mit Kunst und Kultur ermöglichen.
Einsendeschluss: Freitag, 30. November 2018. Ausschreibung und Antrag: www.kulturrucksack-muenster.de


Foto

(Foto: Presseamt Münster, Michael C. Möller)

"Zwei Graue Doppelspiegel für ein Pendel"
Jetzt jeden Sonntag kostenlose Führungen

Seit dem 11. November bietet die Stadt (Münster Marketing in Zusammenarbeit mit der Kunsthalle) jeden Sonntag um 11 und 11.30 Uhr für jeweils bis zu 15 Einzelpersonen kostenlose Führungen an. Zur Teilnahme ist lediglich eine Online-Anmeldung erforderlich. Auch individuelle, kostenpflichtige Führungen für Gruppen und Einzelpersonen sind möglich. Die Führungen nehmen die Fragen der Wahrnehmung in den Blick, die das Werk von Gerhard Richter seit jeher prägen. Außerdem setzen sie sich mit dem Zusammenspiel des Kunstwerks und der Wissenschaft auseinander.
Alle Infos: www.stadt-muenster.de/dominikanerkirche


Foto

Foto: Jörg Kersten

Antigone in Molenbeek

Molenbeek, Brüssel. Berüchtigter Brennpunkt, vermeintliche Brutstätte des islamistischen Terrors. In diesem grell ausgeleuchteten Viertel findet sich die Antigone wieder. Nur heißt sie jetzt Nuria, studiert Jura und wartet auf die sterblichen Überreste ihres Bruders. Der hat ein Selbstmordattentat verübt. Die Gruppe GLOSTER Productions hat den Roman des gefeierten belgischen Autors Stefan Hertmans "Antigone in Molenbeek" auf die Bühne gebracht. Als szenische Lesung, "mit einer dramatischen Intensität, die einer richtigen Aufführung in nichts nachsteht" (WN). Mit Carsten Bender und Carolin Wirth.
Mittwoch, 14. November, 20 Uhr
Donnerstag, 22. November 2018, 17.30 Uhr
Donnerstag, 29. November 2018, 20 Uhr
Theater Pumpenhaus, Gartenstr. 123, Münster

Alle Infos: www.pumpenhaus.de


Plakatmotiv

Plakatmotiv "Der gute Tod"

theater-mitallensinnen: "Der gute Tod"

Die Deadline rückt näher. Der letzte Tag. Bernhard, unheilbar krank, wird seinem Leben ein Ende setzen, selbstbestimmt. So ist es mit dem Arzt und Freund Robert abgemacht. So erlaubt es das Gesetz in den Niederlanden. Versammelt sind Bernhards Töchter, seine Brüder, seine Freundin Hannah, die Abschied nehmen, Party feiern, in gemeinsamen Erlebnissen schwelgen und dem Tod bei einem Glas Whiskey ins Gesicht lachen. Regisseur Franz Bernhard Schrewe vom theater-mitallensinnen bringt das Stück "Der gute Tod" des niederländischen Autors Wannie de Wijn über die Sterbehilfe mit beachtlichem Gefühl für die Zwiespalte und Zwischenräume des Themas zur Premiere.
Mittwoch, 21. November 2018, 20 Uhr (Premiere)
Donnerstag, 22. und Freitag, 23. November 2018, 20 Uhr
Theater im Pumpenhaus, Gartenstraße 123, Münster

Alle Infos: www.pumpenhaus.de


Logo

Michael Köhlmeier liest beim Literaturverein

Der neue Roman "Bruder und Schwester Lenobel" des vielfach ausgezeichneten Autors Michael Köhlmeier entwirft ein grandioses Bild unserer Zeit. In den verschlungenen Lebensläufen der Geschwister Jetti und Robert Lenobel, seiner Frau, ihrer Kinder und Freunde, erzählt Köhlmeier von dem, was jeder sein Leben lang mit sich trägt. Was den Autor interessiere, schreibt Iris Radisch in der "Zeit", sei das unterirdische Weiterwühlen der Geschichte in den Herzen nachkommender Generationen: "Deswegen untersucht er Lebensmuster wie die der Geschwister Lenobel (…), beobachtet Paarungs- und Trennungsriten, Einsamkeitsrituale und Fluchtverhalten wie ein Ethnologe, der die traurigen Tropen der Holocaust-Nachkommen erforscht." Nun ist Michael Köhlmeier beim Literaturverein Münster zu Gast und liest aus seinem neuen Buch.
Freitag, 23. November 2018, 20 Uhr
Stadtbücherei, Alter Steinweg 11, Münster

Alle Infos: www.literaturverein-muenster.de


Foto

Gasandji (Foto:Thomas Millet)

Afro-Soul Konzert mit Gasandji (Kongo)

Die Afrika Kooperative e. V. präsentiert Gasandji, eine junge Power-Frau aus dem Kongo, die mit ihrer vielfältigen musikalischen Bandbreite, die von Jazz, über Soul und Reggae bis hin zu den Klängen ihrer Vorfahren reicht, die Begeisterung des Publikums weckt. Die moderne Afro-Chanteuse fühlt sich in der englischen Sprache genauso wohl wie in der französischen oder in ihrer Heimatsprache Lingala.
Samstag, 24. November 2018, 21 Uhr
Hot Jazz Club, Hafenweg 26b, Münster

Alle Infos: www.afrika-kooperative.blogspot.com


Foto

"24 Stunden Münster": Das Team (Foto: Margarita Daitche)

24 Stunden Theater am Stück

Es ist ein Mammutprojekt für Theater- und Münsterfans und alle, die es werden wollen: "24 Stunden Münster" zeigt 24 Stunden Theater am Stück. Über 50 Protagonisten spielen, performen, erzählen und dokumentieren Geschichten von und über Münster. Von 17 bis 17 Uhr gibt es stündlich eine neue Geschichte zu erleben. Die Zuschauer können nach Belieben kommen, gehen, wiederkommen, gemeinsam speisen oder diskutieren. Wer nicht alles am Stück gucken mag: Es gibt Tickets für einzelne Stunden. Nach den Vorstellungen im Wolfgang-Borchert-Theater, im Boulevard Theater, im Kleinen Bühnenboden und im Theater Münster gibt es nun noch einen weiteren Termin:
Samstag, 24. November 2018, Theater im Pumpenhaus, Gartenstraße 123
Alle Infos unter: 24h-ms.de


Musiker Nils Kercher

Foto: Kurt Rade

Konzert mit Nils Kercher und Kira Kaipainen

Der unkonventionelle Sänger und Multiinstrumentalist Nils Kercher verbindet die Traditionen Westafrikas mit der introspektiven Atmosphäre nordischer Weiten und modernem Songwriting. Er singt über Trauer und Hoffnung des Menschseins und reist mit seiner Musik zwischen den Zeiten und Kontinenten. Die vielsprachigen Texte stammen meist aus der Feder Kira Kaipainens, die die Songs mit Balafon, Percussion und sanftem Gesang begleitet. Ihr Konzert stellt den Auftakt einer Reihe weiterer ausgewählter Konzerte unterschiedlicher Stilrichtungen dar, veranstaltet vom Kulturquartier.
Freitag, 30. November 2018, 20 Uhr
Kulturquartier Münster, Rudolf-Diesel-Str. 41, Münster
Alle Infos: www.nilskercher.de


Foto Außenansicht

Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie Münster

Zum 35. Mal werden im Rahmen der Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie Münster e. V. die Arbeiten von drei Studierenden der Kunstakademie Münster ausgezeichnet. Aus einer Vorauswahl der Professorinnen und Professoren der Kunstakademie ermittelt eine Jury die Preisträgerinnen und Preisträger. Deren Werke und die Werke der Nominierten sind in der Ausstellung in der Kunsthalle Münster zu sehen.
31. Oktober bis 16. November 2018
Kunsthalle Münster, Hafenweg 28, Münster

Alle Infos: www.stadt-muenster.de/kunsthalle


Malerei in Mischtechnik

Dr. Ulrike Weßling: "mystical & misty - Rind im Nebel"

SCHWARZWEISS trifft ...

Mitglieder des TUN Arbeitskreises Kunst 83 e. V. Münster, der in diesem Jahr sein 35-jähriges Jubiläum feiert, zeigen ihre vielfältigen Arbeiten zum Kontrast "SCHWARZWEISS". Arbeiten in unterschiedlichen Techniken werden zu sehen sein - Acryl und Öl auf Leinwand, Drucke, Mischtechniken, bearbeitete Fotografien, Fotoprint, Collagen, Finelinerzeichnungen, Monotypien.
1. bis 18. November 2018 
Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6-7, Münster

Mehr zur Ausstellung im Haus der Niederlande


Plakat

Wewerka-Pavillon - Stille Interviews

Die Videoarbeit von Veronika Simmering und Leonie Hafen zeigt Menschen, die an einem Interview teilgenommen haben. Das Werk der beiden Künstlerinnen setzt einen Fokus auf die Momente, die in einem herkömmlich geschnittenen Interview wegfallen würden. Durch den Verzicht von Ton und das Löschen jeglicher sprachlichen Interaktion fallen sämtliche inhaltliche Informationen der interpersonellen Kommunikation weg. Allein die körperlichen und emotionalen Reaktionen der interviewten Probanten/Probantinnen treten so in den Vordergrund. "Stille Interviews" schafft einen irritierenden Ort, von dem verschiedenste Emotionen auf die Vorbeiziehenden einwirken können.
14. November bis 16. Dezember 2018
Wewerka-Pavillon, Kardinal-von-Galen-Ring/Aasee-Uferweg, Münster

Alle Infos: www.wewerka-pavillon.de


Plakatmotiv

drei.KUNST 2018 mit Vera Ziegler

drei.KUNST ist ein Ausstellungsprojekt im Kreativ-Haus, das der Begleitung und Förderung von Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern dient. Aktuell präsentiert drei.KUNST die junge Künstlerin Vera Ziegler. Ziegler (*1986) studierte Soziale Arbeit und Soziokulturelle Studien an der UdK Berlin und der Kunstakademie in Münster. Inspiration für ihre ethnografisch geprägten Illustrationen und Gemälde fand sie vor allem während eines Auslandssemesters in Barcelona und mehrerer Reisen nach Latein Amerika. Erste Ausstellungen in Berlin, Münster und dem Münsterland folgten.
18. Oktober 2018 bis 28. Februar 2019
Kreativ-Haus, Diepenbrockstraße 28, Münster

Alle Infos: www.kreativ-haus.de


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks