Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten finden Sie Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte. Lassen Sie sich von unseren Veranstaltungstipps inspirieren. Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Lesen und Entdecken!

Wir empfehlen – Sie wählen! Unsere Veranstaltungs-Tipps
Die handverlesene Auswahl vom Team des Kulturamts für die nächsten Tage:

Porträtfoto

Anneke Brassinga (Foto: Serge Ligtenberg)

LiteraturLine mit Anneke Brassinga

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum ganz unterschiedlicher Lesungen im monatlichen Wechsel. Im Februar zu hören: Die niederländische Dichterin und Übersetzerin Anneke Brassinga liest aus ihrem Gedichtband »Fata morgana, dürste nach uns!«, den sie beim 21. Internationalen Lyrikertreffen 2019 in Münster vorgestellt hat.
Zur Literaturline


Logo

Kunstpreise "CityARTists" 2020
Bis zum 15. März beim Kulturamt bewerben

Unter dem Titel "CityARTists" schreibt das NRW Kultursekretariat (NRWKS) gemeinsam mit seinen Mitgliedskommunen - darunter auch die Stadt Münster - eine Förderung für Bildende Künstlerinnen und Künstler ab 50 Jahren aus. Die Preisgelder in einer Höhe von insgesamt 50.000 Euro werden als Stipendien an bis zu zehn Künstlerinnen oder Künstler aus zehn Mitgliedsstädten vergeben. Eine lokale Jury trifft unter der Federführung des Kulturamts der Stadt Münster eine Auswahl aus den Bewerbungen und schlägt der zentralen Jury des NRWKS eine Künstlerin oder einen Künstler vor.
Alle Infos zur Ausschreibung


Jazztrio

Max Johnson Trio (Foto: Peter Gannushkin)

Max Johnson Trio in der Black Box

Max Johnson ist ein Bassist, Komponist und Bandleader aus New York City. Bekannt für seinen großen Klang und seine freudige Umtriebigkeit, hat sich Johnson sowohl in der Welt des Jazz als auch in der Improvisierten Musik einen Namen gemacht und spielte u. a. mit Legenden wie Anthony Braxton, John Zorn und Muhal Richard Abrams. Nun ist er mit seinem Trio in Münster zu Gast in der Reihe "Jazz Today". Mit: Anna Webber (Saxophon, Flöte), Max Johnson (Kontrabass), Michael Sarin (Schlagzeug)
Donnerstag, 27. Februar 2020, 20 Uhr
Black Box im Cuba, Achtermannstraße 12, Münster

Alle Infos: www.blackbox-muenster.de


Wort-/Bildmarke

"Krümelalarm"
Slam Poeten lesen Astrid Lindgren

In der taufrischen Veranstaltungsreihe "Krümelalarm" von TatWort Junior tummeln sich die Helden unserer Kindheit im Rampenlicht. Unsere kleinsten Krümel sind herzlich eingeladen bei Limo und Keksen Slam Poeten zu lauschen, wie sie Pippi, Karlsson vom Dach und anderen Figuren aus der fantastischen Welt der Astrid Lindgren Leben einhauchen. Geladene Singer-/Songwriter vervollkommnen das Beisammensein am frühen Sonntagnachmittag zu einer wunderbaren Veranstaltung für erwartungsvolle kleine Kinderohren oder eine nostalgisch anklingende Reise für die Großen. Beim Auftakt mit dabei: Der Liedermacher KaumJemand, die beiden Slam-Poeten Dierk Seidel und Andreas Weber und die Vorleserin Lisa Krutzke.
Sonntag, 1. März 2020, 13.30 Uhr
Black Box im Cuba, Achtermannstraße 12, Münster

Alle Infos: www.tatwortimnetz.de


Moon Machine, Foto von 2019: Ein Mann steht in einem Geflecht aus breiten bunten Bändern und bläst in eine goldfarbiges trichterförmiges Instrument.

Moon Machine

Tobias Euler, Thies Mynther, Veit Sprenger: Moon Machine, Landing

Der blinde Komponist, Dichter und Musiktheoretiker Moondog (1916-1999) war eine wichtige Figur der Counterculture der 1960er und 1970er Jahre. Ausgehend von den Werken Moondogs haben der Komponist Thies Mynther und der Theatermacher Veit Sprenger zusammen mit dem bildenden Künstler Tobias Euler eine interventionistische Musikmaschine, die "Moon Machine", geschaffen. Die Kunsthalle verwandelt sich in eine Bühne, die Ausstellung in ein synästhetisches Spektakel.
11. Februar bis 19. April 2020
Kunsthalle Münster, Hafenweg 28, Münster

Die Kunsthalle bietet ein umfangreiches Begleitprogramm zur Ausstellung.
Aktuell:
Sonntag, 1. März 2020, 14 Uhr
Moondog heute. Ein Gespräch mit Wolfgang Gnida über die Arbeit im Archiv
Alle Infos: www.stadt-muenster.de/kunsthalle


Rieko Okuda

Rieko Okuda (Foto: Joji Wakita)

Rieko Okuda in der Black Box

Rieko Okuda ist eine der interessantesten japanischen Pianistinnen der jüngeren Generation. Mit drei Jahren begann sie mit klassischer Musik, später ging sie in die USA, um Jazz zu studieren. Während ihrer Zeit in Philadelphia erwachte ihr Interesse für Free Jazz und Improvisierter Musik. Mittlerweile arbeitet sie in Berlin mit verschiedenen Musikerinnen und Musikern zusammen wie Audrey Chen, Els Vandeweyer, Yuko Kaseki und Axel Dörner. Nun ist Rieko Okuda innerhalb der NRW-weiten Reihe "Soundtrips" auch zu Gast in Münster. Mit: Rieko Okuda (Klavier); Gäste: Gunda Gottschalk (Violine), Tobias Brügge (Saxophon, Klarinette), Thomas König (Saxophon, Klarinette)
Sonntag, 1. März 2020, 18 Uhr
Black Box im Cuba, Achtermannstraße 12, Münster

Alle Infos: www.blackbox-muenster.de


Logo

Markus Orths liest aus "Picknick im Dunkeln"

Ursprünglich hat Markus Orths den Komiker Stan Laurel im Dunkeln auf die Suche nach seinem Partner Oliver Hardy schicken wollen: "Und er sollte – tastend – jemanden finden, der zunächst schweigt und ebenso dick ist wie Ollie, in allem anderen aber das genaue Gegenteil. Mir kam sofort Thomas von Aquin in den Sinn, der stumme Ochse, wie er genannt wurde, ein Schweiger, der so dick war, dass man ihm einen Halbmond für den Bauch in den Tisch sägen musste, wenn er schreiben wollte; zugleich einer der größten Denker, 700 Jahre entfernt von Stan." Aus dieser Idee ist ein "Picknick im Dunkeln" geworden, der Roman, aus dem Markus Orths als Gast des Literaturvereins Münster lesen wird.
Dienstag, 3. März 2020, 20 Uhr
Theatertreff, Neubrückenstraße 63, Münster

Alle Infos: www.literaturverein-muenster.de


Theaterszene: drei akrobatisch tanzende Personen auf einer Bühne

Szene aus "Blake..." (Foto: Erich Saar)

20 Jahre MAKE
Blake and Me and the Universe

Seit zwei Jahrzehnten realisiert Manfred Kerklau Inszenierungen, in denen sich alles um die Auseinandersetzung mit menschlicher Realitätswahrnehmung und um die diversen Konstrukte von Wirklichkeit und Emotionen dreht. Zum 20. Geburtstag beschenkt sich der Theatermacher jetzt selbst mit einer internationalen Produktion, die vom visionären Dichter William Blake inspiriert ist. Die Poesie Blakes trifft auf den "Overview Effekt", den inneren Shift, den Astronauten in den Tiefen des Weltalls erleben, wenn sie auf die Erde blicken. Unser Planet wird in voller Schönheit und Verletzlichkeit sichtbar. "Blake and Me and the Universe" zieht das Publikum an einen neuen Aussichtspunkt, in eine andere Welt, und bürstet gegen die gewohnte Sicht.
Mittwoch, 4. (Premiere) bis Samstag, 7. März 2020, 20 Uhr
Sonntag, 8. März 2020, 19 Uhr
Theater im Pumpenhaus, Gartenstraße 123, Münster

Alle Infos: www.pumpenhaus.de


Plakat FLANIEREN 2020 (Foto: Johanna Schindler)

Plakat FLANIEREN 2020 (Foto: Johanna Schindler)

FLANIEREN 2020

25 Ateliers öffnen ihre Türen.
Aus den unterschiedlichsten Bereichen haben sich Künstlerinnen und Künstler zusammengefunden: Designer/-innen, Handwerker/-innen und Illustrierende laden zu einem Atelierrundgang in ihre kreativen Räume ein. Gestöbert werden kann in bislang nicht gekannten Wunderkammern Münsters … Die Sängerin Tünde Gajdos tourt während der FLANIEREN durch die Ateliers. Als Ehrengast wird die bekannte Kinderbuchillustratorin Antje Vogel ausstellen und ihre wunderbaren Bücher und Illustrationen präsentieren.
Samstag, 7. März 2020, 12-22 Uhr, verschiedene Orte in Münster
Alle Infos: flanieren-muenster.de


Sich umarmendes Paar auf freiem Feld

Szene aus "Herz der Welt" (© Indie Sales)

Russische Filmtage in Münster

Eine Auswahl aktueller russischer Filmkunst ist bei den 12. Russischen Filmtagen zu sehen. Die Filme wurden aus dem Programm der internationalen Festivals in Cannes, Berlin, Venedig und Sotschi zusammengestellt.
8. bis 29. März 2020
Schlosstheater, Melchersstraße 81, Münster

Alle Infos: www.russische-filmtage-nrw.de


Autorenportraits

Die Iden des März. Lesung

Der 15. März ist ein besonderes Datum: Der Tag der Ermordung Julius Cäsars gilt als Metapher für drohendes Unheil. Ein Tag des Verrats. Oder auch einfach nur die Mitte des Monats März. Das Ende des Winters, Beginn des Frühlings ... Die Autorin Ellen Widmaier und die Autoren Manfred Sestendrup und Molla Demirel lesen aus eigenen Werken. Sie sind Mitglieder des Verbands deutscher Schriftsteller und Schriftstellerinnen (VS) in NRW.
15. März 2020, 18 Uhr
Der Kleine Bühnenboden, Schillerstr. 48a, Münster

Alle Infos: www.derkleinebuehnenboden.de


Abbildung eines Werks von Osman Polat

Kunstwerk von Osman Polat

Ausstellung im Haus der Niederlande:
„Farben des Weltfriedens“

In der Ausstellung "Farben des Weltfriedens" stellen insgesamt sechs Kunstschaffende gemeinsam aus, um in Münster ein Zeichen des interkulturellen Zusammenschlusses zu setzen. Kaktus Münster e.V. und das Kulturamt präsentieren Werke von Ofelia Imanova, Kristian Niemann, Evelyn Ocón, Osman Polat, Ildirim Sultanov und Ali Zülfikar. Die Künstlerinnen und Künstler ganz unterschiedlicher Herkunft und mit je individuellem Stil spiegeln in ihren Werken den Weg aus dem Konflikt in die Einheit wider und unterstreichen Münsters Symbolträchtigkeit des Friedens.
14. Februar bis 26. März 2020
Haus der Niederlande, Alter Steinweg 6/7, Münster

Alle Infos zur Ausstellung


Fotografie Rasen und Malerei grüne Blätter

"Gib mir ein Grün"
Nikola Hamacher &
Stephanie Hamacher-Backhaus

Naturfragmente aus zwei Blickwinkeln. Stephanie Hamacher-Backhaus (Düsseldorf) zeigt Malerei und Collagen. Vorgefundene Formen entwickeln sich in ihren Werken zu neuartigen Gebilden. Nikola Hamacher (Münster) präsentiert Photographie und Video. Ausschnitte beobachteter Gegenwart entwickeln in der medialen Visualisierung eine andere Realität.
15. Februar bis 22. März 2020
no cube, Achtermannstraße 26, Münster
Alle Infos: www.nocube.net


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks