Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten finden Sie in der Regel zahlreiche Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte.

Die aktuelle Lage macht es aber erforderlich, dass insbesondere auch Kulturveranstalter und Kultureinrichtungen an einer effektiven Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus mitwirken. Daher werden zur Zeit alle Kulturveranstaltungen abgesagt. Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf der Seite des jeweiligen Veranstalters.

Corona-Virus

(Foto: Pixabay)

Alle wichtigen Corona-Informationen für Kulturschaffende in Münster

Die Besonderheit der aktuellen Situation und die weitreichenden Konsequenzen für unser aller Leben müssen an dieser Stelle nicht betont werden. Zumal die weiteren Entwicklungen und die daraus resultierenden Folgen nicht vorhersehbar sind und ein Ende der Pandemie nicht absehbar ist. Das  kulturelle Leben – auch in Münster –  ist derzeit heruntergefahren.
Die Unsicherheit in Bezug auf den Umgang mit öffentlichen Förderungen und finanziellen Ausfällen ist gerade auch bei den freien Kunst- und Kulturschaffenden groß. Das ist auch der Kulturverwaltung Münster bewusst. Daher veröffentlichen wir auf dieser Website aktuelle Informationen zum Umgang mit den vom Kulturamt geförderten Projekten und hoffentlich hilfreiche Handreichungen für die freien Kulturschaffenden in Münster.
Alle Informationen


Eintrittskarten

Kreative Spenden-Tickets (Foto: Igor Ovsyannykov auf Pixabay)

Spendenaufrufe Kulturschaffender

Münsters Kulturschaffende bitten durch kreative Spendenideen um Unterstützung. Selbst bei einer langsamen Rückkehr zur Normalität können die Einnahmeausfälle kaum aufgefangen werden. Dem sollen beispielsweise der Kauf von Gutscheinen, besondere Spenden-Tickets oder Crowdfunding-Kampagnen entgegenwirken. Auch der Vorverkauf für eine Sonderaufführung "200 Jahre Corona", die am 13. März 2220 aufgeführt wird, dient als Spendenaktion.
Zu den Spendenaufrufen


Porträtfoto

Jürgen Kehrer (Foto: Sarah Koska)

LiteraturLine mit Jürgen Kehrer

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum ganz unterschiedlicher Lesungen im monatlichen Wechsel. Im Juli und August zu hören: Jürgen Kehrer liest aus seinem Roman »Wilsberg – Sag niemals Nein«, der im März 2020, 30 Jahre nach dem ersten Wilsberg-Krimi »Und die Toten lässt man ruhen«, erschienen ist.
Zur Literaturline


Logo Gelbe Katze

Kindertheaterreihe "Gelbe Katze"

Kinder im Kita- und Grundschulalter dürfen sich auf außergewöhnliches Kindertheater, verzaubernde Clownerie und tolle Mitmachkonzerte in den Sommerferien freuen - wohnortnah und unter freiem Himmel. Das Theater Tritrop zeigt zum Beispiel "Frau Meier, die Amsel", eine skurrile Geschichte mit singendem Gemüse, duftendem Pfefferminztee und einer Frau Meier, der Flügel wachsen. Das Pindakaas Saxophon Quartett und Schauspieler Frank Dukowski sind mit der rasanten Abenteuergeschichte „Die verflixte Dimensionsmaschine des Dr. Bammel“ mit Elementen aus Klassik, Jazz und Filmmusik dabei. Ein Mitmachkonzert gibt die Band „Karibuni“.
Alle Stücke, Infos und Termine


Abbildung von Spielfiguren aus Putzutensilien

„Die Prinzessin auf der Erbse“ mit Puppen aus Putzutensilien (Foto: Marianne Menke)

Familientheater "Roter Hund" findet statt

Das Kulturamt präsentiert auf dem alten Zoogelände hinter der Westfälischen Schule für Musik die beliebte Kinder- und Familientheaterreihe "Roter Hund". In Corona-Zeiten gelten besondere Regeln: Einlass gibt es nur mit einem kostenlosen Online-Ticket, markierte Picknick-Rasenflächen sorgen für ausreichend Abstand. Claudia Spörri und Ralf Winkelmann vom Figurentheater „Mensch, Puppe!“ aus Bremen erzählen, spielen und singen am Eröffnungstag das Märchen "Die Prinzessin auf der Erbse" von Hans Christian Andersen. Dann sind Thomas Herbst und Marie Bretschneider aus Dresden mit ihrem Puppenspiel "Die feine Ratte Arthur" zu Gast. Den Abschluss bildet die preisgekrönte Show "Schachmatt" der Gruppe "elabö" um Anne Holdik und Mitja Averhoff aus Darmstadt.
Sonntag, 28. Juni, 11 Uhr und 16 Uhr
Sonntag, 5. Juli, 11 Uhr und 16 Uhr
Sonntag, 12. Juli, 11 Uhr und 16 Uhr
An der Eulenburg, Himmelreichallee 50, Münster

Alle Informationen



Außenansicht der Kunsthalle Münster

Kunsthalle Münster (Foto: Presseamt Münster)

Online-Neustart der Kunsthalle Münster

Die Kunsthalle Münster präsentiert sich in einem neuen Webauftritt. Die Website wurde komplett überarbeitet: Unter der bekannten Adresse ist sie optisch und vor allem inhaltlich grundlegend modernisiert worden. Schauen Sie auch auf die Sammlung von Kunst im öffentlichen Raum!
Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Schauen.
www.kunsthallemuenster.de


Aufbau der Ausstellung "Kunst am Rand"

Aufbau von "Kunst am Rand" (Foto: Georgios Weyand)

"Kunst am Rand 2020" ist gestartet

Trotz des nicht sehr einladenden Wetters waren bereits am ersten Ausstellungstag viele Besucher auf der diesjährigen Open-Air-Ausstellung "Kunst am Rand" unterwegs, natürlich in angemessenen Abständen. Die Umsetzung des alle zwei Jahre stattfindenden Ausstellungsformats stand 2020 allerdings zunächst in Frage. Doch der Verzicht auf eine Eröffnungsveranstaltung und öffentliche Führungen ermöglichte es, die Ausstellung im Außenraum mit neuen digitalen Angeboten zu realisieren. So sind beispielsweise Einlassungen zu allen Arbeiten in kleinen Videofilmen vor Ort über QR-Codes abrufbar und digitale Grußworte auf der Webseite ersetzen die feierliche Eröffnung. Ein kostenloses Faltblatt zur Ausstellung ist an den einzelnen Schauplätzen in Infoboxen verfügbar. "Kunst am Rand" findet vom 7. Juni bis 27. September 2020 statt.
Alle Infos: www.stadt-muenster.de/kunst-am-rand


Abbildung eines Kunstwerks

(Foto: Hawerkamp 31 e.V.)

Sommersession: Werkschau am Hawerkamp

Der Hawerkamp erwacht aus dem Corona-Schlaf. Die Künstlerinnen und Künstler der alternativen Kunstszene melden sich mit der "Sommersession" zurück. Einer Werkschau in der Ausstellungshalle, die die Diversität des Schaffens am Hawerkamp abbildet und in einem komplexen Ganzen zusammenführt. 28 Künstlerinnen und Künstler zeigen Werke aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Lyrik, Druck, Installation und Skulptur und beweisen somit, dass es mehr braucht als eine globale Pandemie um der Kreativität Einhalt zu gebieten.
19. Juni bis 12. Juli 2020
Mittwochs bis Sonntags, 15-19 Uhr
Ausstellungshalle, Am Hawerkamp 31, Münster

Alle Infos: am-hawerkamp.de/sommersession


Abbildung von Ausstellungsgegenständen: Ein Stuhl und einige Tassen.

Installationsansicht "The Surplus", Bétonsalon, Paris, 2020 (Foto: Aurélien Mole)

Ausstellungseröffnung im Westfälischen Kunstverein: "Chapter 3"

Der Westfälische Kunstverein lädt zur Ausstellung "Chapter 3" der französischen Künstlerin Ève Chabanon ein. Die Ausstellung gibt einen Einblick in Chabanons Langzeitprojekt, das um die ökonomische Kategorie des "Surplus", des Mehrwerts kreist. 2016 begann Chabanon ihre Arbeit mit einigen Kulturschaffenden aus der Region rund um Paris, die sich aufgrund von Migration im Exil befinden und Schwierigkeiten haben, ihrer Profession nachzugehen. Aus dem kollaborativen Prozess entwickelt Ève Chabanon eine raumgreifende Installation sowie Fragmente einer Videoarbeit. Das Thema des Werts der eigenen Arbeit in der eigenen und/oder fremden Kulturlandschaft bleibt der rote Faden des Projekts. Unter Berücksichtigung der Auflagen zur Eindämmung der Corona-Pandemie lädt der Westfälische Kunstverein am Eröffnungsabend, Freitag, den 10. Juli 2020, stündlich zu gestaffelten Ausstellungsrundgängen mit der Künstlerin ein.
Anmeldung zu den Rundgängen: Tel. 02 51/4 61 57, info@westfaelischer-kunstverein.de
11. Juli – 4. Oktober 2020, Di-So 11-19 Uhr
Westfälischer Kunstverein, Rothenburg 30, Münster

Alle Infos: www.westfaelischer-kunstverein.de


Logo Kulturrucksack

Erstes digitales Kulturrucksack-Projekt erfolgreich durchgeführt

Ursprünglich für die Stadtbücherei Münster geplant, fand der Schreib- und Zeichnen-Workshop des Autors und Dramaturgen Thomas Richhardt per Videokonferenz statt. Während des Workshops wurden viele Erzählübungen, Theaterimprovisationen und Sprachspiele über verschiedene Apps am heimischen PC oder dem Smartphone ausprobiert. Abgerundet wurde der Workshop durch eine Live-Streaming-Veranstaltung, bei der die jungen Autorinnen und Autoren ihre Texte und Zeichnungen vor Freunden, Eltern und Großeltern präsentierten. Erstmals fand ein Projekt des Kulturrucksacks Münster, gefördert durch die Landesregierung NRW, auf rein digitaler Ebene statt.
Zum Erfahrungsbericht


Ausschnitt aus dem Titelblatt

Neues „Kulturmagazin 19/20“ online
Themenschwerpunkt Geschichte

Münsters neues "Kulturmagazin 19/20" ist jetzt online verfügbar. Mit anregenden Interviews, persönlichen Statements und vielen Fotos stellt es die städtischen Kultureinrichtungen und Aktivitäten der geförderten freien Szene vor und gibt Einblick in die kulturpolitischen Entwicklungen der Stadt. Ein Themenschwerpunkt widmet sich Münsters Geschichte und nimmt dabei Spannendes und vielfach Unbekanntes aus der Vergangenheit in den Blick.
Kulturmagazin 19/20 (PDF, 5 MB)


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks