Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten finden Sie zahlreiche Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte.

Die aktuelle Lage macht es erforderlich, dass insbesondere auch Kulturveranstalter und Kultureinrichtungen an einer effektiven Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus mitwirken.
Bitte informieren Sie sich daher über eventuelle Änderungen bei den Veranstaltungsangeboten auf der Website des jeweiligen Veranstalters
.

Corona-Virus

(Foto: Pixabay)

Alle wichtigen Corona-Informationen für Kulturschaffende in Münster

Die Besonderheit der aktuellen Situation und die weitreichenden Konsequenzen für unser aller Leben müssen an dieser Stelle nicht betont werden. Zumal die weiteren Entwicklungen und die daraus resultierenden Folgen nicht vorhersehbar sind und ein Ende der Pandemie nicht absehbar ist.
Die Unsicherheit in Bezug auf den Umgang mit öffentlichen Förderungen und finanziellen Ausfällen ist gerade auch bei den freien Kunst- und Kulturschaffenden groß. Das ist auch der Kulturverwaltung Münster bewusst. Daher veröffentlichen wir auf dieser Website aktuelle Informationen zum Umgang mit den vom Kulturamt geförderten Projekten und hoffentlich hilfreiche Handreichungen für die freien Kulturschaffenden in Münster.
Alle Informationen


Abbildung des Logos vom Kulturrucksack NRW

Der Kulturrucksack geht weiter!

Ab sofort können sich Kulturschaffende und Kultureinrichtungen aus Münster mit ihren Projekten um die Kulturrucksack-Mittel 2021 bewerben. Gesucht werden Projekte aller Sparten, die Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren prägende Erfahrungen mit Kunst und Kultur ermöglichen. Einsendeschluss ist Freitag, der 27. November 2020. Bitte nutzen Sie das neu eingerichtete Antragsportal. Sollten Sie keinen Zugang zum Internet haben, senden wir Ihnen den Antrag auf Wunsch in Papierform zu.
Antragsportal und weitere Informationen


Speicher 2 am Hafen (Foto: Presseamt Münster / Joachim Busch)

Speicher 2 am Hafen (Foto: Presseamt Münster / Joachim Busch)

Stadt vergibt neun Künstlerateliers

Im Atelierhaus Speicher II am Stadthafen Münster werden im kommenden Jahr neun Ateliers frei.
Ab sofort können sich professionell arbeitende Künstler und Künstlerinnen sowie Abgänger, Examenskandidaten und Meisterschüler der Kunstakademie Münster beim Kulturamt der Stadt Münster bewerben. Über die Vergabe der Ateliers entscheidet eine Jury.
Bewerbungsschluss ist der 21. Dezember 2020.
Mehr zur Vergabe der Ateliers


Nahaufnahme während einer Lesung

J. Monika Walther (Foto: Barbara Dietel)

LiteraturLine mit J. Monika Walther

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum ganz unterschiedlicher Lesungen im monatlichen Wechsel. Im Oktober zu hören: Die in Dülmen und in den Niederlanden lebende Schriftstellerin J. Monika Walther liest aus ihrem neuen Buch »Dorf – Milch und Honig sind fort« sowie zwei weitere Texte.
Zur Literaturline


Abbildung einer Bühne mit gemalter Kulisse

Foto: Andrea Aupers

Kulturrucksack 2020:
Von Glücksformeln, Farben und Formen

Wie arbeiten Kreativschaffende wie Innenarchitekten, Künstler oder Bühnenbildner? In einem der noch wenigen in diesem Jahr stattfindenen Projekte des NRW Kulturrucksacks 2020 können sich Kinder und Jugendliche von zehn bis 14 Jahren unter professioneller Anleitung in der Raumumgestaltung ausprobieren. Neben dem Bauen von maßstabsgetreuen Modellen werden unter anderem auch großformatige Leindwände gestaltet. So soll durch die eigene Arbeit erlebbar gemacht werden, wie sich die Atmosphäre eines Raumes durch Variation von Farbe und Formen ändert.
Montags und donnerstags, 15-18 Uhr (Erhalt des Starttermins bei Anmeldung)
Kap.8 Bürgerhaus Kinderhaus, Idenbrockpl. 8, Münster
Infos/Anmeldung: Andrea Aupers, 0172/757 10 10, andrea.aupers@atelieraa.eu


Abbildung des Werkes 'Fog Dog' von Daniel Steegmann Mangrané

Daniel Steegmann Mangrané, Fog Dog (Eye), 2019-2020 (Detail)

Kunsthalle Münster: "Dog Eye"

Mit "Dog Eye" zeigt die Kunsthalle Münster die erste Einzelausstellung des in Brasilien lebenden Künstlers Daniel Steegmann Mangrané in einer deutschen Institution. Seine Werke – darunter Installationen, Filme, Soundarbeiten, Fotografien, Zeichnungen, Hologramme und Skulpturen – zeichnen sich durch einen poetischen Ansatz aus, bei dem sich geometrische und abstrakte Formen mit natürlichen Elementen überschneiden: Äste, Blätter, Insekten und jüngst auch Hunde fungieren als integrale Bestandteile der Werke von Daniel Steegmann Mangrané. Er kreiert ein Gefüge, das dazu veranlasst, die eigene Position in der Welt und damit auch die Haltung zur Umwelt zu befragen.
13. September bis 22. November 2020
Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr
Kunsthalle Münster, Hafenweg 28, Münster

Alle Infos: www.kunsthallemuenster.de


Einladungskarte Hyun Gyoung Kim und Annette Kuhl

Einladungskarte Hyun Gyoung Kim und Annette Kuhl

"Alte Bekannte" im no cube

Die in Berlin lebende Künstlerin Annette Kuhl und die in Münster ansässige Künstlerin Hyun Gyoung Kim sind "alte Bekannte". Jetzt knüpfen sie alte Bande neu und präsentieren gemeinsam eine Werkschau im no cube. Ihre Arbeitsweisen und Werke sind seltsam nah und doch sehr fern. Kim findet über die Zeichnung zu ihren typischen Objekten. Sie bestechen durch ihre sanfte zurückgenommene Formensprache. Deren perfekt anmutende Oberflächenstruktur und -farbigkeit erzeugen den Eindruck einer matten Glätte. Kuhl hingegen ist meist im zweidimensionalen Raum der Zeichnung unterwegs. Ihre Formen aus ausgeschnittenem Polystyrol haben auch mal Ecken und Kanten. Sie werden zu Gestalten, Richtungsangaben, Notationen, Markierungen, die als große Collagen ganze Wände bevölkern.
14. November bis 13. Dezember 2020
Eröffnung: Samstag, 14. November 2020, 16 Uhr
no cube, Schau- und Atelierraum für Kunst und Medien, Achtermannstraße 26, Münster

Alle Infos: www.nocube.net


Abbildung eines Kunstwerks von Camilla Steinum

Foto: Soy Capitán

Westfälischer Kunstverein:
Camilla Steinum "symptom, sympathy"

Der Westfälische Kunstverein lädt zur Ausstellung "symptom, sympathy" der norwegischen Künstlerin Camilla Steinum ein. Steinum arbeitet vorzugsweise mit Materialien, Formen und Objekten unseres täglichen Gebrauchs, die sie zu Installationen und Assemblagen verdichtet. Im Vordergrund steht dabei auch immer wieder eine emotionale Verbundenheit mit diesen Objekten sowie eine körperliche Erfahrung des Raumes. Für den Westfälischen Kunstverein entwickelt Steinum eine neue raumgreifende Installation, die den Einfluss von Objekten und räumlicher Erfahrung auf die Erinnerung aufgreift und den Kunstverein über eine zaun-ähnliche Architektur in einen Parcours verwandelt.
24. Oktober 2020 bis 17. Januar 2021
Dienstag bis Sonntag 11 bis 19 Uhr
Westfälischer Kunstverein, Rothenburg 30, Münster

Alle Infos: www.westfaelischer-kunstverein.de


Filmplakat 'Bohnenstange'

Russische Filmtage 2020 in Münster - Nachholtermine

Zwei Filme aus dem Programm der 12. Russischen Filmtagen, die aufgrund der Corona-Pandemie im Frühjahr nicht mehr gezeigt werden konnten, werden jetzt in Nachholterminen zu sehen sein. Aus sehr unterschiedlichen Perspektiven thematisieren sie die Tragödien der beiden Weltkriege des 20. Jahrhunderts. Sie sind Erinnerung und Mahnung.
Mittwoch, 4. November, 18.30 Uhr, und Montag, 9. November, 20.30 Uhr („Bohnenstange“); Mittwoch, 11. November, 19 Uhr ("Ein russischer Junge")
Schloßtheater, Melchersstraße 81, Münster

Alle Infos: www.russische-filmtage-nrw.de


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks