Stadt Münster: Kulturamt - Startseite

Seiteninhalt

Willkommen beim Kulturamt Münster!

Wir freuen uns über Ihr Interesse an kulturellen Projekten und Themen der Stadt. Auf unseren Seiten gibt es zahlreiche Informationen zu Veranstaltungen und Programmen sowie zu Fördermöglichkeiten kultureller Projekte. Im Folgenden finden Sie die vom Team des Kulturamtes ausgewählten Veranstaltungstipps für die nächsten Tage. Hier finden Sie ausgewählte Kulturveranstaltungen in den Stadtteilen


Porträtfoto des Autors Matthias Engels an einer Schreibmaschine vor einem großen Bücherregal

Matthias Engels (Foto: privat)

Matthias Engels in der LiteraturLine

Ihre persönliche Dichterlesung: Die LiteraturLine bringt Informationen, Texte und Ton über das Internet ins Haus. Ein Spektrum ganz unterschiedlicher Lesungen im monatlichen Wechsel. Im Mai stellt der in Steinfurt lebende Autor Matthias Engels seinen im März veröffentlichten Roman "Des Königs Kolumbus" über den vergessenen Paderborner Universalgelehrten Franz Löher vor.
Zur LiteraturLine


Logo vom Programm 'Kulturrucksack'

Der Kulturrucksack 2022 ist gestartet!

Ob Theater, Fotografie, Kunst oder DJing: Auch in diesem Jahr erwarten Zehn- bis Vierzehnjährige wieder viele spannende und bunte Kulturprojekte im Kulturrucksack 2022, der zum zehnjährigen Jubiläum des gleichnamigen NRW-Programms dieses Mal besonders prall gefüllt wurde. Die Kinder und Jugendlichen können die vielfältige Kulturlandschaft Münsters hier aktiv erleben und mitgestalten. Zudem wird im Jugendblog des Kulturrucksacks über die Projekte berichtet und auch der neue Instagramkanal gibt interessante Einblicke hinter die Kulissen. Fast alle Angebote sind kostenlos. 
Zu den Kulturrucksack-Projekten


Fotocollage mit Porträts von Rudolf Gier, Frank Lingnau, Marion Gay und Alfons Huckebrink

Rudolf Gier, Frank Lingnau, Marion Gay und Alfons Huckebrink (Fotos: privat und Sarah Koska)

Prosa und Lyrik auf der Sommerbühne

Die Literaturzeitschrift "Am Erker" präsentiert Geschichten aus dem fiktiven Alltag auf der Sommerbühne der KULTURfrische am Kap.8 in Münster-Kinderhaus. Marion Gay, Frank Lingnau, Alfons Huckebrink und Rudolf Gier, die seit vielen Jahren in "Am Erker" veröffentlichen, lesen Prosa und Lyrik. "Am Erker", ist ein wichtiges Forum für neue deutschsprachige Erzählprosa. Zweimal im Jahr erscheinen buchdicke, thematisch orientierte Ausgaben der Zeitschrift. Die soeben erschienene Nr. 82 beschäftigt sich mit Flüssen und den von ihnen geprägten Landschaften. Motto: "Von Ems bis Inn und drüberhin". Moderiert wird die Veranstaltung von Joachim Feldmann, der als Mitgründer der Zeitschrift einiges aus ihrer Geschichte zu erzählen hat. Für musikalische Zwischentöne sorgt Michael Kofort auf der Handpan.  
Sonntag, 29. Mai 2022, 15 Uhr
Sommerbühne am KAP.8, Idenbrockplatz 8, Münster-Kinderhaus

Alle Infos, Tickets: www.stadt.muenster.de/kap8/veranstaltungen


Foto der Inszenierung 'The Black Rider'. Auf dem Foto ist die Schauspielerin Ivana Langmajer in ihrem Kostüm zu sehen.

Ivana Langmajer in "The Black Rider" (Foto: Tanja Weidner)

"The Black Rider" - Open-Air am Hafen

Mit "The Black Rider – The Casting of the Magic Bullets" adaptierten der Regisseur Robert Wilson, der Schriftsteller William S. Burroughs und der Musiker Tom Waits die legendäre Freischütz-Sage und verwandelten sie in ein Musical der besonderen Art. Die Uraufführung fand im März 1990 in Hamburg statt. Intendant Meinhard Zanger inszeniert "The Black Rider" nun als Sommer-Open-Air auf der Wasserbühne in Münsters Hafenbecken. Ein magisches Spektakel, das durch zauberhafte Bilder und schaurigschöne Klänge zu einem furiosen Höllenritt wird.
Premiere: Freitag, 13. Mai 2022, 20.30 Uhr
Weitere Termine im Mai, Juni und Juli 2022

Wolfgang Borchert Theater, Am Mittelhafen 10, Münster
Alle Infos: www.wolfgang-borchert-theater.de


Flyer Programm Klangzeit Werkstatt 2022 (Foto: MHS, Thorsten Stapel)

Klangzeit Werkstatt: Neuland

Studierende und Lehrende der Musikhochschule Münster präsentieren die „Klangzeit Werkstatt 2022: Neuland.“ Getreu dem Motto des „Immer weiter!“ der künstlerischen Avantgarde bricht die Musikhochschule Münster in diesem Format gemeinsam mit Komponistinnen und Komponisten sowie internationalen Gästen auf zu Konzerten, Workshops und Vorträgen in die postcoronare Welt: Wie reagiert Musik auf geänderte gesellschaftliche Bedingungen und wie fühlt sie sich dann an? Es ist die zentrale Aufgabe aktueller Musik, ungeahnte musikalische Wege zu entdecken und zu beschreiten. Freuen Sie sich auf Impulse, die sowohl den Mitwirkenden selbst als auch dem Publikum neue musikalische Welten erschließen.
Sonntag, 22. bis Mittwoch, 25. Mai 2022
Musikhochschule, Ludgeriplatz 1, Münster

Alle Infos: www.uni-muenster.de


Plakat Förderpreisausstellung

Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie Münster

Die 38. Förderpreisausstellung der Freunde der Kunstakademie Münster zeigt Arbeiten von insgesamt 14 Studierenden. Sie folgt keinen thematischen Vorgaben, sondern versteht sich als Plattform, die es den Studierenden der Kunstakademie ermöglicht, ihre Arbeiten in der Kunsthalle Münster einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Zu sehen sind Malereien, Skulpturen, Zeichnungen, Installationen und Videos. Aus den künstlerischen Positionen zeichnet eine Jury insgesamt drei Preisträger*innen aus.
Bis zum 29. Mai 2022
Kunsthalle Münster, Hafenweg 28, Münster

Alle Infos: www.kunsthallemuenster.de


Sara Sadik, Ultimate Vatos, 2022, Videostill, (Foto: Sara Sadik)

Sara Sadik, Ultimate Vatos, 2022, Videostill, (Foto: Sara Sadik)

Sara Sadik:
"Ultimate Vatos: Force & Honneur"

Für den Westfälischen Kunstverein hat Sara Sadik eine neue Videoinstallation entwickelt, in der sie ihre Beobachtungen über die Konditionierung von Männlichkeit vertieft, die traditionell eng mit Eigenschaften wie physischer und psychischer Stärke verknüpft ist. "Ultimate Vatos" entwirft ein Szenario, das zwischen den Hunger Games und einem voyeuristischen Survival-Training angesiedelt ist. 
Bis zum 6. Juni 2022
Westfälischer Kunstverein, Rothenburg 40, Münster

Alle Infos: www.westfaelischer-kunsterverein.de


Plakat zur Ausstellung

Mini-Städtchen im Wewerka-Pavillon

Wie sind Erinnerungen mit einem Ort, einem Gebäude verknüpft? Wie lassen sich diese Erinnerungen konservieren, wenn der Ort nicht mehr da ist? Angetrieben vom persönlichen Schicksal stellt sich Kunstakademiestudentin Lisa Felden diesen Fragen im Wewerka-Pavillon. Sie interviewte ihre eigenen Familienmitglieder zu deren Erinnerungen an den Stadtteil Manheim im Rhein-Erft-Kreis, der dem Tagebau Hambach weichen musste. Die verbliebenen Bruchstücke, mit Hammer und Amboss ihres Großvaters pulverisiert und zu Ton verarbeitet, macht Lisa Felden zum Rohmaterial einer neuen Gemeinde: Fragil und stark verkleinert stehen 176 Häuschen auf dem Boden des Pavillons. Ein Miniatur-Städtchen, auf das die Besucherinnen und Besucher wie Riesen hinabblicken.
Bis zum 21. Juni 2022
Wewerka-Pavillon, Annette-Allee/Aasee-Uferweg, Münster
www.kunstakademie-muenster.de


Abbildung des Covers zum Podcast

WWU und Filmclub Münster:
Filmreihe "Recht abgedreht"

Der Sonderforschungsbereich "Recht und Literatur" der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Filmclub Münster zeigen die vierteilige Filmreihe "Recht abgedreht". Bis Anfang Juli behandeln die Filme unterschiedliche Facetten rechtlicher Auseinandersetzungen, in die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler per Kurzvortrag einführen. Um Recht und Film dreht sich auch der zugehörige Podcast.
Bis zum 4. Juli 2022
Schloßtheater, Melchersstraße 81, Münster

Alle Infos: www.uni-muenster.de


Im Veranstaltungskalender von muenster.de finden Sie viele weitere Kulturhighlights. Möchten Sie über ausgewählte Kulturveranstaltungen informiert werden? Dann bestellen Sie unseren Newsletter.

 

Zusatzinfos

Kontakt

Kulturamt Münster
Stadthaus 1
Klemensstraße 10
48143 Münster

Telefon: 02 51/4 92-41 01
Fax: 02 51/4 92-77 52



Newsletter

Jetzt abonnieren... ...und Sie erhalten Informationen über aktuelle Themen und Veranstaltungen.
Hier abonnieren!


Kulturlinks